Automobilindustrie

Integriertes Management- und IT-Consulting für OEM und Zulieferer

Das Risikomanagement hat in der globalen Automotive Supply Chain höchste Priorität. Trotz Naturkatastrophen und politischer Unruhen gilt es, die Lieferfähigkeit und Verfügbarkeit stets sicherzustellen zu können. Interne Prozesse müssen stabil sein und Störungen ausgleichen. Die global verzweigten Lieferanten- und Produktionsnetzwerke erfordern zunehmend eine Standardisierung und Zentralisierung von Prozessen und Software.

Automotive Supply Chain
Automotive Supply Chain

Insbesondere für Unternehmen der Automobilindustrie gilt es, gesellschaftliche und technologische Megatrends schnell zu erkennen und auf diese zu reagieren. Veränderungen ergeben sich beispielsweise aufgrund alternativer Antriebskonzepte wie Elektromobilität und Diesel-Hybrid. Zudem sehen sich die Hersteller veränderten und differenzierten Käuferschichten gegenüber. 

Ganzheitliche Beratung mit End-to-End-Prozessbetrachtung

J&M Management Consulting ist eines der führenden Management- und IT-Beratungsunternehmen für die Automobilbranche. Unsere Berater verfügen über eine fundierte Branchenexpertise, über tiefgehendes Methoden-Know-how und eine ausgewiesene IT-Kompetenz. Mit einer ganzheitlichen und stringenten Vorgehensweise in Projekten erzielen wir die besten Ergebnisse für unsere Klienten. Lean-Prinzipien wenden wir für End-to-End Prozesse an. 
Unsere Beratungsschwerpunkte für Unternehmen der Automobilindustrie sind: 
  • Ganzheitliche, an der Strategie ausgerichtete Harmonisierung und Standardisierung von Prozessen, Organisation, Daten und IT
  • Business Process Management, Business Process Optimization
  • Automotive Supply Chain Design
  • Automotive Supply Chain Monitoring
  • IT Anwendungsbebauungsplanung
  • Businessorientierte ERP-Implementierung

Das Ergebnis: Schnelle und nachhaltige Verbesserungen für unsere Klienten

Unsere Klienten – dazu zählen Automobilhersteller (OEM), Zulieferer, Aftermarket und Logistikdienstleister – haben mit der Unterstützung durch J&M signifikante Verbesserungen erzielt: 
  • Steigerung der Produktivität, Prozesseffizienz und Auftragstreue im gesamten Fertigungsverbund durch Lean Supply Chain Management 
  • Reduzierung von nicht-wertschöpfenden Tätigkeiten und Ausrichtung auf den Wertstrom und den Kundennutzen
  • Verbesserte Lieferantenintegration und Lieferantenbewertung 
  • Etablierung einer effizienten Organisation entlang der Supply Chain – unter Einbeziehung von Sales, Inventory & Operations Planning werden weltweite Bestandssenkung, verbesserte Liefertreue, reduzierte Sondertransportkosten und die Erhöhung der Gesamtproduktivität erreicht
  • Reduzierung der Planungsaufwände um mehr als 25 %
  • Erhebliche Verbesserung der Datenqualität in der Planung
  • Deutliche Verkürzung der Durchlaufzeiten  
  • Senkung der Fertigteilbestände um 30 %, massive Verbesserung des First-Pass-Yield
  • Sicherstellung der Produktqualität und Rückverfolgbarkeit durch den Einsatz von Manufacturing Execution Systemen (MES) 
  • Optimierung von IT-Systemlandschaften (Prozesse, Systeme, Organisation) bei klarer Bestimmung und konsequenter Messung des Nutzenbeitrags
  • Signifikante Einsparungen im Bereich IT Betrieb, Schnittstellen und Weiterentwicklung 
„J&M in Kooperation mit dem IFL hat sich aufgrund von LEAN Referenzprojekten mit Schwerpunkten im Bereich ‚Levelling / Heijunka-Planung‘ und ‚LEAN SCM‘ als exzellenter Beratungspartner für AUDI empfohlen. In den vergangenen zwei Jahren konnte meine Mannschaft zusammen mit J&M signifikante Verbesserungen durch die gemeinsam erarbeiteten Konzepte in allen Prozessen implementieren."

Peter Stechel, Leiter Presswerk Neckarsulm

Audi AG

„Mit der gemeinsam entwickelten Lösung werden wir künftig Engpässe bei Werkzeugen früher erkennen. Die Verbindung zu operativen Daten sichert uns dabei die erforderliche Qualität der Aussagen."

Christian Ley, CIO

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

„Mit IT-, Prozess- und Change-Management-Kompetenz haben wir zusammen mit unserem Partner J&M eine Lösung realisiert, die im Alltag funktioniert und von den Anwendern angenommen wird."

Dr.-Ing. Dirk Petermann, Leiter Competence Centers Supply Chain

Continental AG