Innovation & Product Lifecycle Management

Beratung für das integrierte Management komplexer Produktlebenszyklus-Prozesse

Die Beherrschbarkeit von steigender Komplexität und hohem Innovationsdruck ist der Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit für europäische Unternehmen der produzierenden Industrie. Die Produktentwicklungs- und Innovationsprozesse sind heute jedoch häufig nicht mit der Wertschöpfungskette integriert. Es existieren Prozess- und Informationsbrüche zu allen Wertschöpfungsstufen. Folglich zählt das Steuern komplexer Produktentwicklungs- und Innovationsprozesse heute zu den wichtigsten strategischen Herausforderungen im Top Management.

Innovation & Product Lifecycle Management entlang der gesamten Wertschöpfungskette
Innovation & Product Lifecycle Management entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Unternehmen, die bereits an einer Professionalisierung ihres Innovation & Product Lifecycle Managements (PLM) arbeiten, gehen dieses Thema bislang mit einem starken IT-Fokus an. Sie vernachlässigen strategische, organisatorische und prozessuale Fragen. Die Folgen: Der gewünschte Erfolg bleibt aus, da die Geschäftsanforderungen nicht hinreichend berücksichtigt werden. Eine Verkürzung der Time-to-Market mit maximiertem Gewinn lässt sich ohne eine integrierte PLM-Betrachtung – wenn überhaupt – nur mit starken Verzögerungen und erhöhten Kosten im Projektverlauf erreichen. Integriertes Innovation & Product Lifecycle Management erfordert deshalb eine ganzheitliche Betrachtung. Gemeinsam mit unseren Klienten:

  • entwickeln wir eine Vision und eine Strategie für integriertes Innovation & Product Lifecycle Management,
  • definieren wir End-to-End-PLM Prozesse und etablieren entsprechende Verantwortlichkeiten
  • führen wir Metriken und Key Performance Indikatoren (KPIs) für die relevanten Geschäftsprozesse ein,
  • implementieren wir entsprechende Schnittstellen zur Anbindung von PLM-Systemen
  • balancieren wir die unterschiedlichen Anforderungen von Business und IT aus und stellen die Akzeptanz der Nutzer in den Entwicklungseinheiten sicher.

Innovation & Product Lifecycle Management entlang der gesamten Wertschöpfungskette

J&M unterstützt Unternehmen beim Management komplexer Produktentwicklungs- und Innovationsprozesse von Anfang bis Ende der Value Chain:

  1. Kundenschnittstelle: Berücksichtigung von Kundenanforderungen in der Entwicklung
  2. Marketing, Vertrieb & Services: Sicherstellung einheitlicher Produktdokumentationen und Bereitstellungen von CAD Daten
  3. Supply Chain Operations: Abgleich von Entwicklungs- und Fertigungsstückliste auch bei häufigen Änderungen
  4. Einkauf & Beschaffung: Umfassendes Lieferantenmanagement inkl. Abgleich von Beschaffungsdaten mit entsprechenden Stücklisten
  5. Lieferantenschnittstelle: Frühe Einbeziehung von Lieferanten in den Entwicklungs- und Innovationsprozess
  6. Finance & Controlling: Transparenz über Engineering & Fertigungskosten bereits in frühen Phasen der Entwicklung

Maximaler Return on Product durch ganzheitliche PLM Betrachtung

Folgende Beispiele aus der Praxis zeigen, welche Ergebnisse durch integriertes Innovation & Product Lifecycle Management möglich sind:

Verringerung der Time-to-Market:

  • Verringerung der Time-to-Market um 30-50 %
  • Reduzierung des Entwicklungszyklus von 42 auf 24 Monate
  • Konsistente Daten & Change Management mit einheitlicher Sicht
  • globale Kollaboration und simultanes Engineering durch konsistentes BoM (Bill of Materials) Management, einheitliche 3D Modelle und Lieferantenintegration

Kostenreduktion:

  • 35 % Reduzierung der Entwicklungskosten
  • Kosteneinsparungen von 50 % in der Konstruktion und 80 % in der Fertigung
  • Senkung der direkten und indirekten Lohnkosten in einem neuen Werk um 30 %
  • Weniger Duplikate durch Plattform-Konzept
  • Integriertes Dokumenten-Management

Steigerung der Produktivität:

  • Steigerung der Produktivität um 30-50 %
  • Verringerung der Änderungen von Baugruppen um 70 %
  • Integriertes Workflowsystem mit Direktzugriff auf alle relevanten Daten
  • Gemeinsames User Interface statt unterschiedlicher Applikationen

Verbesserte Qualität, Nachverfolgbarkeit und Transparenz:

  • Global einheitliche Struktur zum Umgang mit geistigem Eigentum
  • Dokumentation der tatsächlich konstruierten Produkte
  • End-to-End Verfolgbarkeit über den gesamten Lebenszyklus
  • 50 % weniger Fehler im Produktionslauf